Abonieren

Archiv

Counter


9 April 2017

Nach langer Zeit mal wieder Bremen

Da ich inzwischen schon Berge von Sea King und Lynx Bildern mein eigen nenne, habe ich mir gedacht das ich vielleicht mal ein wenig Abwechslung bräuchte. Da kam die Mitteilung in einer WhatsApp Gruppe, das am Sonntag den 09. ein A330 nach Bremen kommen sollte gelegen. Auch bei der weiblichen Seite habe ich den Wunsch unverzüglich vorgetragen. Man hatte zwar kein Interesse mich zu begleiten aber kein Problem damit wenn ich mir einen schönen Tag mache. Wenn sie gewusst hätte das IKEA nur 5 Minuten vom Flugplatz ist ;). Im Verlauf der Woche stellte kristallisierte sich dann immer mehr heraus das der Sonntag, zumindest was das Wetter angeht, DER Tag werden sollte. Blauer Himmel und 20°C waren vorhergesagt. Und um es vorweg zu nehmen, der Wetterfrosch hatte recht. Am Samstag Abend kam dann noch die Nachricht das auch eine Hercules der US NAVY Gast in Bremen sein sollte. Gegen kurz vor neun stieg ich also mit einem Grinsen im Gesicht in mein Auto und machte mich auf den Weg. Schon vor der Abfahrt habe ich Infos bzgl bester Spotterposition von einem Bremer Spotter bekommen. Das setzte sich nach der Ankunft fort, ich wurde quasi interaktiv geleitet. Vermutlich wäre ich ohne Anweisung einfach ein paar hundert Meter zu früh stehen geblieben. An dieser Stelle vielen Dank an meinen „Guide“ Andy. Das Wetter war dann auch tatsächlich so gut, das es schwer war keine guten Bilder zu machen. An dieser Stelle viele Grüße an alle anwesenden, zwischenzeitlich war es schon fast voll am Zaun. Auch wenn ich große Flugzeuge mit der Antonov 124 aus Nordholz gewohnt bin, so ist es immer wieder beeindruckend wenn etwas mit 60m Spannweite auf einen zugeflogen kommt. Und nicht allzu lange nach der Ankunft der A330, konnte man schon das dumpfe Brummen der C-130 hören. Auch ein schöner Fang. Eine Hercules und dann auch noch von der Navy. Rund um Hercules und A330 habe ich natürlich auch alles weitere aufgenommen was den Weg nach Bremen gefunden hat. Bei den Fotos habe ich wieder versucht ein wenig Mehrwert zu schaffen und geschaut was ich zu den einzelnen Maschinen finden konnte. Das meiste steht direkt in den Texten zu den Bildern. Zu dem Onur Air A330 wäre vielleicht noch zu sagen das er auch schon für Air India geflogen ist. Von Ende 2007 bis März 2015 als VT-IWB. So findet man in den Tiefen des Internets unter anderem einen Bericht zu einem Zwischenfall mit dieser Maschine am 05.07.2017. Und auch einen Report über einen Flug mit eben dieser Maschine habe ich finden können. In diesem Fall ist es schon klasse das es das Internet gibt und es nichts vergisst. Man könnte ja denken das es erst die Version 200 gab und dann der A330-300 folgte. Da ich das so geschrieben habe, ist die Vermutung richtig das es nicht so ist. Der -200 hatte seinen Erstflug rund 5 Jahre nach der -300 im August 1997. Der Rumpf ist im Vergleich zur -300 verkürzt und das Tankvolumen um rund 41.500 kg erhöht worden. Es handelt sich also um eine Langstreckenversion. Die A330-200 war im übrigen das erste Flugzeug der Luftfahrtgeschichte, das gleichzeitig die Zulassung durch Europa (damals JAA, jetzt EASA), USA (FAA) und Kanada (Transport Canada)  erhalten hat.
Nach dem Start des A330 war soviel Flugbetrieb nicht mehr in Sicht und es stellte sich die Frage, was tun mit dem angefangenen Tag. Ein Teil der „Zaungäste“ entschloss sich dazu die Biz-Jets im Norden des Airport abzulichten. Ich hatte mir schon vorher überlegt dem Flugplatz in Ganderkesee (EDWQ) mal einen Besuch abzustatten. Als Nebeneffekt hatte ich so auch eine andere Route auf der Rückfahrt, diesmal westlich der Weser. Ich hatte schon vorher gesehen das an Wochenenden dort eine PC-6 Fallschirmspringer absetzt. Und diese Maschine war auch tatsächlich im Einsatz. In nur 30 Minuten die ich dort war, konnte ich dennoch tolle Bilder machen. Zumindest der Pilotin der PC-6 haben sie gefallen. Sie hat ein Bild tatsächlich auf Facebook entdeckt und gefragt ob sie wohl welche im Original bekommen kann.
Der Tag war definitiv klasse, der Ausflug nach Bremen und Ganderkesee hat für viele neue Eindrücke gesorgt und sich definitiv gelohnt.

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>