Abonieren

Archiv

Counter


29 Dezember 2013

Hannover zum Jahresende

An dem heutigen Tag ging es mal wieder, nach langer Zeit nach Hannover zum Spotten. Wie sich am Vorabend im Internet herausstellte gab es auch eine berechtigte Chance auf einen Exoten. So stand ein A330 MRTT dort in Hannover. Da es sich um eine Maschine der Royal Air Force handelte ist die genaue Bezeichnung Voyager KC2. Insgesamt wurden 14 Maschinen in 2 Versionen bestellt. Die KC2 hat 2 Betankungsbehälter an den Tragflächen, die KC3 einen zusätzlichen unter dem Rumpf. Je sieben Maschinen beider Versionen wurden bestellt. Tatsächlich hat die RAF die Maschinen nicht gekauft sondern least sie bei dem Konsortium AirTanker. Dieses wird zu 40% von EADS (Elbe Flugzeugwerke), 25% von Rolls-Royse und Cobham und zu 10 Prozent von Thales gebildet. Zu den Zeiten in denen die Maschinen nicht vom Militär eingesetzt werden, sollen die Maschinen im normalen Charterflugbetrieb durch AirTanker eingesetzt werden. Der A330 in der Tankerversion hat eine Treibstoffkapazität von 110.000 kg, ohne das zusätzliche Tanks eingebaut sind. In diesem Fall bleibt dann 45 Tonnen für Fracht. Unter anderem werden mit den Maschinen die VC-10 Tanker / Transportflugzeuge ersetzt.
Auf der Internetseite von Airbus lassen sich auch die genauen Spezifikationen nachlesen

Neben dem A330 der RAF gab es noch einige andere Maschinen zu sehen. So waren unter den Maschinen Fokker 70/100, Airbus A319, A320, A321,Boeing 737, ERJ 175 und EMB 145. 
Am späten Nachmittag verschwand die Sonne so langsam hinter dem Horizont und sorgte noch mal für schönes Licht. Alles in allem ein gelungener Tag und das erste mal an einem Verkehrsflugplatz (neben Finkenwerder) mit der neuen Kamera. Schon interessant wie sich die Bilder von denen meiner vorherigen Hannover Besuche unterscheiden. Mit der neuen Kamera war es dann auch endlich mal möglich “mitzieher” zu fotografieren. Auch wenn dabei natürlich wieder eine Menge ans Ausschuss entstanden ist.

Auf dem A320 der Aeroflot war der Name Andrijan Grigorjewitsch Nikolajew angebracht. Ich denke mal das es sich dabei um den gleichnamigen sowjetischen Kosmonauten gehandelt hat, der als dritter Kosmonaut in das Weltall geflogen ist.  

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>