Abonieren

Archiv

Counter


Turkish Stars

Die Türk Yildizlari (Turkish Stars) sind seit dem 7. November 1992 das offizielle Kunstflugteam der THK (Türk Hava Kuvvetleri=türkische Luftwaffe). Das Team bestand am Anfang aus 4 sorgfälltig ausgewählten Piloten der Filo 123 und flog die Northrop NF-5. Die Unterseiten der Flugzeuge zieren die Konturen des sagenhaften Seldschuk Adlers. Am 17. November 1992 wurde das Team der Öffentlichkeit vorgestellt und am 11. Januar wurde es auf den Namen Türk Yildizlari (Turkish Stars) getauft. Mit inzwischen 7 Piloten gaben sie am 16. Oktober 2004 in Diyarbakir ihr Debüt als offizielles Formationskunstflugteam der türkischen Luftwaffe. 1996 erhielt das Team den Status einer selbstständigen Staffel. Seit dem 30. März 2004 fliegen die Turkish Stars mit 8 Maschinen. Etwa einen Monat später absolvierte die Staffel in Rize am Schwarzen Meer ihre 200. Flugschau. Alle Piloten (11) sind freiwillige und müssen mindestens 300 Flugstunden auf der NF-5A/B und 800 Flugstunden auf strahlgetriebenen Flugzeugen nachweisen. Trainingsziel ist bei fast jedem Wetter und in jeder Region den Zuschauern ein atemberaubendes Flugprogramm zu bieten. Dieses ist etwas 25 Minuten lang und umfasst etwas 20 verschiedene Manöver oder Figuren. Die Flugzeuge der Staffel, zehn NF-5A und zwei NF-5B wurden umgerüstet. Neben der auffälligen Lackierung wurde die Konstruktion verstärkt, die Sicht der Piloten durch eine veränderte Instrumententafel und  zusätzliche Außenspielgel verbessert (von der F-4), die Flügelendtanks in eine Rauchanlage umgebaut. Um Mängel der Vorführungen entdecken zu können ist jede Maschine seit dem Jahr 2000 mit einer Videoanlage ausgerüstet.
Link zur Homepage

Technische Daten der Northrop NF-5A Freedom Fighter II

Hersteller: Northrop (USA)
Typ: Mehrzweck-Kampfflugzeug
Länge: 14,83 m
Spannweite: 7,70 m
Höhe: 4,01 m
Triebwerke: zwei GE J85-CAN-15 mit Nachbrenner je 1850 kg Schub
Startmasse: max. 9379 kg
Geschwindigkeit: 1400 km/h
Dienstgipfelhöhe: 15400 m
Überführungsreichweite: ca. 1000 km
Bewaffnung: zwei 20-mm-Kanonen; zwei AIM-9 Sidewinder; mehr als 2700 kg Bomben und Raketen

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>