Abonieren

Archiv

Counter


Static Display

Die erste Überraschung war das man nicht kontrolliert wurde beim passieren der Hauptwache. Vom Spottertag 2008 war ich es noch anders gewohnt. Das heißt aber letztlich auch das man sich nicht hätte anmelden müssen. Es hat gereicht einfach an diesem Tag vor Ort zu sein. Als wir um Punkt 13 Uhr auf das Gelänge gefahren waren standen dort schon mehrere hundert Autos. Offensichtlich war der Einlass also auch schon vor 13 Uhr. Man konnte dann bis zu einer Halle laufen dort wurde dann alles gesammelt. Gegen 13:30 wurde die wilde Meute dann auf die Maschinen losgelassen. Eigentlich gab es, zumindest für mich, nichts zu bemängeln an diesem Tag. Das Wetter war Super und die Maschinen waren auch alle sehr ansprechend aufgestellt. Es bot sich bei jeder Maschine ein toller Blickwinkel zum fotografieren. Auch waren die Soldaten sehr zuvorkommend und stellten die Sonderlackierte Maschine immer wieder anders, nach den Wünschen der Spotter, auf. An der Sonderlackieren F-4F fand sich auch der Künstler Luis du Chateau der die Lackierung bzw. die Airbrush Arbeiten durchgeführt hat. Damit nicht genug. Man konnte auch verschiedene Kunstdrucke, unter anderem der Wittmunder F-4 für 5,5 € erwerben. Diese Gelegenheit habe ich natürlich genutzt und das Bild dazu noch vom "Meister" signieren lassen. Diese Gelegenheit hat man ja auch nicht jeden Tag. Der einzige kleine negative Aspekt war, wie vermutlich immer bei solchen Veranstaltungen, das verhalten von einigen wenigen. Unglaublich welche Szenen sich abspielen wenn es jemand wagt die unsichtbare Linie zu überschreiten oder, was noch schlimmer ist und worauf wenigstens der Tot steht, sich hinter ein Flugzeug zu stellen. Flugzeuge mit Beinen geht natürlich gar nicht. Wenn das alles auch noch dann passiert wenn grade die Sonne rauskommt, sollte man kleinen Kindern lieber die Ohren zu halten. Denn die Kommentare die dann kommen sind schon recht derbe.
Mit hat die Veranstaltung jedenfalls viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das nächste mal wenn ich in Wittmund zu Gast sein darf. Auf diesem Wege vielen Dank an das JG 71 vier den tollen Nachmittag den ich dort verbringen durfte.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>