Abonieren

Archiv

Counter


100 Jahre Luftfahrt Airport Bremen

Backstage-Pass Bei dieser Veranstaltung bin ich nicht wie man es sonst gewohnt ist mit dem Auto angereist, sondern viel „standesgemäßer“ für einen Flugtag mit dem Flugzeug. Noch genauer mit der Focke-Wulf Piaggio-149D D-EGME die passender weise in Bremen mit der Werknummer 183 gebaut wurde. Einen Bericht über den Flug und die Erlebnisse sowie Bilder findet man hier. Normalerweise hätte der Flugtag 5 € bzw. 8€ Eintritt an der Tageskasse gekostet. Ich kann eigentlich nicht viel negatives Berichten, denn mir hat gefallen was dort auf die Beine gestellt wurde. Es war zwar nicht alles was irgendwann mal angekündigt war auch wirklich da, dafür gab es andere Sachen mit denen man nicht gerechnet hat. Die Beteiligung der Bundeswehr beschränkte sich auf eine Transall der Luftwaffe sowie einer Do-228 der Marine. Aber immerhin und besser als nichts. Und wie man beim Hafengeburtstag in Hamburg gesehen hat, scheinen ja Militärische Flugzeuge nicht beliebt zu sein. Was mir nicht so gut gefallen hat waren die Preise für Essen und Trinken. So kostete ein Becher mit 0,25 Litern Wasser stolze 2€ und ein Cheeseburger schlug mit 4,50€ zu buche. Die Stände mit dem Essen waren hauptsächlich in dem Bereich aufgestellt wo sich auch die Sprecher und später der A-380 befanden. Das führte dazu das man schon etwas an Geduld brauchte. In meinem Fall etwas 25 Minuten für einen Burger. Auch ist es nicht ganz Glücklich wenn man Becherpfand nimmt und dann kein Kleingeld hat um dieses zurück zu zahlen. Der Blick auf die Bahn und auch auf den A-380 wurden getrübt durch Zäune und das im wörtlichen Sinne. In diesem Fall durch etwa 2m hohe Bauzäune. Da hätte es bestimmt elegantere Lösungen gegeben. Auch das man keine Laufsprecher aufgestellt hatte auf dem großen Gebiet war etwas schade. So haben viele Leute manche Sache sicher komplett verpasst. So zum Beispiel die Fallschirmspringer oder den Segelkunstflug.
Für mich überwiegt aber ganz klar das positive und die tollen Erlebnisse. Es waren eine Menge verschiedener Flugzeuge da, wie z.B. Beech Staggerwing, A300-600St Beluga, A-380, DC-6, Ju-52, Extra 300, Catalina, DC-2 und 10 Stieglitz Doppeldecker. Und das ist nur ein Teil von dem was man sehen konnte. Ich hoffe das das Betrachten der Bilder genauso viel Spaß bereitet wie mir der ganze Tag in Bremen. Für mich jedenfalls ein Gelungener Start in die Airshow Saison 2009. Trotz Sonnenbrand und Gegenlicht 😉 Wie die Bildzeitung schreibt waren es über 100000 Besucher in Bremen. Eine beachtliche Zahl.

100 Jahre und ein Flugtag

 

 

 

 

 

 

Ein paar Highlights aus Bremen (40 MB, 5 Minuten)

This text will be replaced

2 comments to 100 Jahre Luftfahrt Airport Bremen

  • Gerade gesehen das du auch beim Flugtag warst. Hab darüber in meinem Blog auch berichtet. Hatten uns dort mit einigen von unserer virtuellen Airline getroffen. War nen sehr schöner Tag auch wenn mein Sonnenbrand vom Vortag vom Hafengeburtstag sich noch weiter verschlimmerte.
    Wie bist du denn an den Flug mit der Piggi rangekommen? Da gab es bei uns im Forum (von der virtuellen Fliegerei) schon neidische Stimmen weil da ja die Kinder sich mal reinsetzen durften. Wir selber haben dann sogar bei euch nachgefragt und unser Gruppenfoto der virtuellen Airline-Truppe vor der Dornier hinter gemacht.
    Auf dein Blog bin ich über deinen Twittereintrag über den neuen Blogeintrag zum Bremerhavener Flughafen gekommen.

    • flieger28

      Ich durfte mich auch rein setzen. 😉 Sollte auf dem Rückflug sogar den Navigator machen, habe ich aber mehr oder weniger „verkackt“. Ich bin an den Flug gekommen weil ich den Piloten kenne. Und den Piloten kenne ich wiederum weil ich mit ihm zusammen Segelfliegen gelernt habe. So kommen neben der „räumlichen“ Nähe zu der Sportfluggruppe auch persönliche Beziehungen. Werde jetzt auch mal etwas in deinem Blog stöbern. 😉
      P.S. Mein Favorit ist aber die Do-27. Aber so konnte ich sie ja im Flug fotografieren.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>