Abonieren

Archiv

Counter


26 November 2008

Ein Ausflug in das benachbarte Ausland

Spottertrip

Das ist auch das passende Eingangsbild zu dieser “Geschichte”. Aber ich fange mal von vorne an. Irgendwann im September ist mir die Idee gekommen, mal nach Stansted zu fliegen. Man ließt immer soviel von und über Ryanair, das möchte man dann ja auch mal selbst erleben. Und wenn es nur ist um mitzureden. Schnell war ein Flug gefunden der mit 10 € Flug + 10 € Zahlungsverkehrgebühren (5€ pro Strecke bei Lastschrift) recht erschwinglich war. Letztlich konnte man für diesen Preis nicht viel verkehrt machen. Wie sich bei weiteren Nachforschungen herausstellte gibt es in Stansted neben Ryanair und Easyjet auch noch diverse Frachtflieger zu bewundern.
Boarding Pass Am heutigen Tag ging es dann (sehr) früh los. Um genau zu sein um 3:40. Denn der Abflug war für 6:30 geplant. Zumindest wann das Gate schließt ist auch auf dem Boarding-Pass zu erkennen. Ich hatte davon gehört, das es in Ryanair Terminal Bremen Bremen ein extra Terminal nur für Ryanair gibt. Das Terminal war letztlich relativ ernüchternd. Für mich war es eine gelbblaue Flugzeughalle. Auf mich wirkte es jedenfalls irgendwie unfertig und nicht grade freundlich. Da ich mich dafür entschieden hatte den Check-In selber, zuhause, durchzuführen, musste ich in Bremen nur noch durch die Sicherheitskontrolle. Als ich diese passiert hatte, wurde ich von einer Bundespolizisten gefragt, ob ich ihr mal folgen könnte. In Ermangelung anderer alternativen habe ich das dann auch getan. Ich mußte dann in einem “Séparée”  meine Kamera auspacken. Diese wurde mit einem Teststreifen abgerieben und danach in eine riesige Maschine gesteckt. (Dachte zuerst das es ein Kopierer ist) Auf Nachfrage bzgl. des Hintergrund wurde mir mitgeteilt das man so sehenBlick aus dem Terminal könnte ob ich mit Sprengstoff rumgespielt habe. Hatte ich aber nicht und so durfte ich die Kamera wieder einpacken. Danach habe ich die Gelegenheit genutzt, ein mehr oder weniger kunstvolles Foto zu machen. Zumindest kann man mehr oder weniger erkennen das es sich um Flugzeuge handelt.
Dann ging es schon in den Flieger und das Abenteuer nahm seinen Lauf. Das erste was ich in Stansted gesehen habe war schon recht vielversprechend. Eine 767 und eine landende 747. Außerhalb des Flugzeuges gab es dann vom Terminal Bye bye Baby aus schon die erste Ryanair “Sonderlackierung”. Dabei handelte es sich um die Bye bye Baby Maschine (EI-DLN). Der Hintergrund zu der Aufschrift ist folgender. Am Durham Tees Valley Airport hat sich die Airline bmibaby zurückgezogen. Einige Strecken wurden dann von Ryanair übernommen. Daher diese Aufschrift.
Anflug bei TOP Wetter Dann ging es daran die fotografischen Möglichkeiten zu erkunden. Dabei war schon zu sehen das dieser Tag kein wirklich guter werden würde. Ok, es hat nicht geregnet aber 100% Luftfeuchte waren auch so gegeben. In rot habe ich den Anflugverlauf eingezeichnet. Teilweise war es so nebelig das man die Maschinen nur hat landen hören.
Airbus A321 von Thomas Cook Aber direkt neben dem Terminal gab es noch eine zweite mehr oder weniger brauchbare Position. Dort sind auch die folgenden Bilder entstanden. Das erste “Opfer” war ein Airbus A321 von Thomas Cook. Das Kennzeichen ist nicht wirklich zu erkennen. Ich muss mich jetzt schon für dieEI-DAD Qualität vieler Bilder entschuldigen. Aber das Licht war so schlecht das man selbst Mittags bei vollem Zoom oft bei 1/100 war. Deshalb fehlt es manchem Bild an Schärfe. Danach folgte schon die nächste exotische G-GssC 737-800 von Ryanair. Diesmal die EI-DAD “Nein zum Lufthansa Kerosinzuschlag”. Weiter ging es mit einer von 4 !!! 747 an diesem Tag. Hier ist die G-GSSC der Global Supply Systems (British Airways WorldDubai Air Wing Cargo) zu sehen. Die zweite war eine Maschine (A6-GDP) des Dubai Air P1170125 Wing. Dabei handelt es sich um eine 747-200F. Gebaut wurde diese 747 allerdings als Passagierflugzeug und erst später zum Frachter umgerüstet. Auch auf diesen Bildern sieht man das ich mit dem typischen englischen Wetter zu kämpfen hatte.
Ei-DCL Ei-DCL Es folgte mal eine richtige Sonderlackierung von Ryanair. Die EI-DCL in der Dreamliner Lackierung. Einmal bei der Landung und einmal beim Rollen zum Start. Wobei ich die Lackierung gar nicht so toll finde. Aber vermutlich wirkt es bei blauem Himmel besser.
G-EZKD 737-700 Wenn es sich bei landenden Flugzeugen nicht um Ryanair Flieger handelte, waren es meistens die von Easyjet. Auch dafür habe ich einEI-DLR paar Beweisfotos. In diesem Fall sogar fast etwas besonders. Denn hier handelt es sich um eine 737 und nicht um einen Airbus A319. Zwischendurch mal einen 737 die nicht aus eigener Kraft rollt aber trotzdem zu Ryanair gehört.
Baum Vieles ist in England zwar anders, sogar die Fußgänger laufen auf der falschen Seite, aber manches auch so wie bei uns. Zumindest wird auf der Insel wohl auch Weihnachten gefeiert. Zumindest stand in der Halle ein Baum der ein beliebtes Fotomotiv war.  
Dann wurde die Position gewechselt und mehr oder weniger in den Anflug gegangen. Ich stelle die Bilder mal einfach so rein. Quasi ohne Worte.

737 Ryanair

KTHY - Kibris Türk Hava Yollari 737-800

Easyjet Aiebus A319

Pegasus 737-800

Ryanair

Ryanair

 

 

Es hat einiges an Zeit gekostet damit man auf den Bildern den Flieger überhaupt erkennt. Es war recht nebelig und auch die Entfernung zum Anflug war nicht gering. Danach wurde wieder die Position gewechselt bzw. das wärmende A320-232 von Turkish Airlines Gebäude aufgesucht um sich wieder ein wenig aufzuwärmen. Darauf folgte wieder die schon bekannt Position direkt neben dem Flughafengebäude. Hier konnte ich unter anderem einen Airbus A320-232 von Turkish Airlines fotografieren. Die Maschine ist erst 4 Monate alt. Die737-800 Ryanair mit Ablösungen Auslieferung fand am 29.07.2008 statt. Zwischendurch konnte manAblösung KTHY - Kibris Türk Hava Yollari 737-800 immer wieder Ablösungen an den enden der Landeklappen beobachten. Leider ist man an dieser Stelle relativ weit weg von der Runway und es stehen auch viele Hindernisse im Blickfeld. Auch EI-DAD die EI-DAD konnte ich von dieser Position noch ein zweites mal ablichten. Dieses mal auch in einer etwas besseren Qualität. DasMonorail nächste Bild hat zwar nicht direkt etwas mit Flugzeugen zu tun aber ich konnte nicht dran vorbei gehen ohne ein Foto zu machen. Da ich gerne Die Simpsons schaue und es dort auch eine Folge mit einer Monorail gibt. Daher musste ich jedes mal grinsen wenn ich das Gefährt sah oder den Namen gelesen habe.  
747-400 G-GSSB Zwischendurch rollte mal wieder eine 747-400 von Global Supply Systems vorbei. Diesmal die G-GSSB. Da diese Gesellschaft nur 3 Maschinen besitzt, habe ich nun schon 2/3 der Flotte fotografiert. Die Airline hat ihren Sitz in Stansted und beschäftigt 18 Personen für die Abfertigung und 80 Piloten.
737-800 Ryanair Das nächste Bild einer Ryanair Maschine hat mir auch ganz gut gefallen. Erstens hat die Maschine eine andere “Nase”, vielleicht wurde etwas ausgetauscht und zum anderen ist im Moment des Fotos auch das Licht an gewesen.  
G-EZAW Als letztes Bild bei normalen Lichtverhältnissen habe ich noch ein Foto der G-EZAW von Easyjet gemacht. Wieder ein Airbus A319, für Easyjet Verhältnisse aber, mit 2 Jahren und 4 Monaten, schon fast ein altes Eisen.
Ryanair im Rollebn Zum Abschluss habe ich dann noch etwas in der DunkelheitÜberblick experimentiert. Ein Bild zeigt eine 737 von Ryanair im vorbei Rollen mit 2 Sekunden Belichtung und das andere einen Überblick. Ich hoffe auch diese Bilder gefallen.  
Damit war dieser spannende Tag auch schon fast zu ende. Blieb nur noch der Rückflug. Auch dieser war ein Erlebnis. Dank Rückenwind und einer früheren Startzeit als geplant erfolgte die Landung in Bremen fast 30 Minuten früher. Der ganze Flug inklusive der Landung, machte den Eindruck, das die Herren im Cockpit gerne früh Feierabend haben wollten.  
Ich hatte jedenfalls einen tollen Tag mit einigen netten Fotos und das ganze für 20 €. Zumindest was den Flug betrifft.

6 comments to Ein Ausflug in das benachbarte Ausland

  • Hi Eike,

    sehr schöner Bericht. Mit den Widrigkeiten des Wetters hast Du Dich tapfer arrangiert…Respekt!

    Gruß,
    Martin

  • Ich habe das Glück sehr nah am Flughafen in Weeze zu wohnen und so habe ich mir auch schon des öfteren mal ganz amüsante Tagestrips gegönnt, nur um mal eine Weile woanders zu verbringen, und wenn es der Flughafen ist. An den meisten Destinationen wird man aber feststellen, dass es doch eigentlich immer was zu entdecken oder beobachten gibt, wenn man nur genau hinschaut und mehr als 20,- muss man ja, wenn man flexibel ist, dafür wirklich nicht ausgeben. Da kann cih nur sagen, danke Ryanair, auch wenn das Fliegen mit euch ansonsten ein Graus ist.

  • Das stimmt, auch wenn ein Flug mit teilweise großen Unannehmlichkeiten verbunden ist, kann man einfach eine Menge Geld bei einem Flug sparen und zumindest auch kurzfristig mal schnell woanders hinfliegen. Hab auch schon den ein oder anderen Trip erlebt und daher immer wieder gerne bereit dort mitzufliegen.

  • Ha ha ha, ich freue mich zu lesen, dass das Terminal schließlich war ziemlich ernüchternd. und für Sie, Ryanair-Terminal wurde ein gelb-blauen Hangar.

  • D.

    Wirklich tolle Bilder, trotz des Wetters. Könntest du mir evtl. sagen, welcher Punkt es genau neben dem Terminal ist? Danke und Grüße. 🙂

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>